Fakultät für Informatik und Mathematik
Nachqualifizierung für Gymnasiallehrkräfte

Nachqualifizierung für Gymnasiallehrkräfte

Die Universität Passau beteiligte sich im Rahmen des SIGNAL-Projekts an Nachqualifizierungsmaßnahmen in Informatik für Gymnasiallehrkräfte.

  • Kurs 2001/2003 (Leitung: StR Stefan Winter)
  • Kurs 2002/2004 (Leitung: AR Ute Heuer)

SIGNAL -Nachqualifikation von Lehrkräften

Die Universität Passau beteiligt sich seit September 2001 an den Nachqualifizierungsmaßnahmen in Informatik für Gymnasiallehrkräfte (SIGNAL - Sofortprogramm Informatik am Gymnasium – Nachqualifikation von Lehrkräften). An dem zweijährigen Pilot-Kurs nehmen 22 Lehrkräfte teil.

Die Präsenzphase des Kurses ist seit 26.7.2003 beendet. Alle teilnehmenden Lehrkräfte haben im Herbst 2003 die erste Staatsprüfung in Informatik für das Lehramt an Gymnasien erfolgreich absolviert.

Zeit- und Ausbildungsplan

1. Studienjahr (Sept. 2001 - Juli 2002)

ZeitraumThemaDurchführung
Sept. 01 – Dez. 01Onlinekurs "Datenbanken und Datenmodellierung"StR Winter
Jan. 02 – Mitte Februar 02Onlinekurs "Algorithmik"StR Winter
Mitte Februar 02 - Juli 02Onlinekurs "Objektorientierte Modellierung"
Praktikatage
StR Winter

2. Studienjahr (Sept. 2002 - Juli 2003)

  • Präsenztag: Dienstag
  • Raum: i.d.R. Seminarraum 007, FMI
  • Stoffverteilung
Zeitraum Thema Durchführung
Sept. 02 – Mitte Okt. 02  
  • Systemnahe Programmierung
  • Algorithmen und Datenstrukturen
 
StR Winter
Wintersemester 02/03  
  • Spezialvorlesung "Software Engineering"
  • Systemnahe Programmierung
  • Algorithmen und Datenstrukturen
 
Dipl.Inf. Krinke,
StR Winter
Mitte Feb. 03 – Mitte April 03  
  • Theoretische Informatik
  • Rechnernetze
  • Kurzpraktikum "Einführung in UNIX"
  • Kurzpraktikum "Funktionale Programmierung mit Haskell"
 
StR Winter
Sommersemester 03  
  • Theoretische Informatik
  • Rechnernetze
  • Fachdidaktik (2-stündige Vorlesung)
 
StR Winter

StRin i.H. Heuer
ab Mitte Juli 03 Examensvorbereitung StR Winter

Staatsexamen

Der Nachqualifizierungskurs 2001/2003 legt im Herbst 2003 die 1. Staatsprüfung im Erweiterungsfach Informatik ab. Geprüft wird nach alter Fassung der LPO.

Abzulegende Prüfungen

  1. Eine schriftliche Prüfung (4h) zu grundlegenden Kenntnissen aus

    • der theoretischen Informatik (Automatentheorie, formale Sprachen, Berechenbarkeit, Komplexität)
    • den Gebieten Algorithmen und Datenstrukturen, Systementwurf und Programmiermethodik

  2. Eine schriftliche Prüfung (4h) zu vertieften Kenntnissen aus

    • Rechnerarchitektur und Rechnernetze
    • Datenbanken
    • Betriebssysteme

  3. Eine mündliche Prüfung (30 min) zu grundlegenden Kenntnissen aus

    • der theoretischen Informatik (Automatentheorie, formale Sprachen, Berechenbarkeit, Komplexität)
    • aus den Gebieten Algorithmen und Datenstrukturen, Systementwurf und Programmiermethodik

  4. Eine mündliche Prüfung (30 min) zu vertieften Kenntnissen aus einem Spezialgebiet der Informatik
  5. Eine mündliche Prüfung (30 min) in Fachdidaktik

Als Spezialgebiet wird eines der folgenden Gebiete empfohlen:

  • Software Engineering
  • Datenbanksysteme

Grundsätzlich sind aber auch in Abspache mit dem Prüfer andere Spezialgebiete möglich.

Prüfer

Als Prüfer stehen für den Nachqualifizierungskurs 2001/2003 folgende Personen zur Verfügung:

  • Prof. Dr. U. Brandes, Schwerpunkt: Prüfung Nr. 3
  • Prof. Dr. B. Freitag, Schwerpunkt: Prüfung Nr. 4
  • Prof. Dr. Ch. Lengauer, Schwerpunkt: Prüfung Nr. 3
  • Prof. A. Kemper, Ph.D., Schwerpunkt: Prüfung Nr. 4
  • StR S. Winter, Fachdidaktik

Termine

Der Termin der schriftlichen Prüfung steht noch nicht fest!
Folgende Prüfungszeiträume gelten für den Herbst 2003:

  • Schriftliche Prüfungen: 08.08. - 06.10.
  • Mündliche Prüfungen:

    • Zeitraum I: 07.10. - 24.10. und 03.11. - 14.11.
    • Zeitraum II: 17.11. - 08.12.

Berechnung der Fachnote (ohne Gewähr!)

Aus den Noten der beiden schriftlichen Prüfungen (jeweils 5fach gewertet) und der beiden mündlichen Fachprüfungen (jeweils 2fach gewertet) wird die Durchschnittsnote (Abbruch nach der zweiten Dezimalstelle) errechnet. Die Fachdidaktiknote geht nicht in die Berechnung der Fachnote mit ein.
Die Prüfung ist bestanden, wenn die Fachnote nicht schlechter als ausreichend (<= 4,50) ist.

Literaturempfehlungen

Folgende Literatur kann empfohlen werden:

  • Überblickswerke

    • Duden Informatik, Dudenverlag, ISBN 3-411-05232-S
    • H.-P. Gumm/M. Sommer, Einführung in die Informatik, Oldenbourg Verlag, ISBN 3-486-25635-1

  • Examensvorbereitung

    • B. Blöchl, C. Meyberg, Repetitorium der Informatik, Oldenbourg Verlag, ISBN 3-486-27216-0

  • Betriebssysteme, Rechnerarchitektur

    • A. S. Tanenbaum, Moderne Betriebssysteme, Pearson Studium, ISBN 3-8273-7019-1

  • Datenbanken

    • A. Kemper, A. Eickler, Datenbanksysteme, Oldenbourg Verlag, ISBN 3-486-23053-1

  • Didaktik der Informatik

    • P. Hubwieser, Didaktik der Informatik, Springer Verlag, ISBN 3-540-65564-6

  • Java

    • J. Bishop, Java lernen, Addison Wesley, ISBN 3-8273-1605-7

  • Theoretische Informatik

    • U. Schöning, Theoretische Informatik - kurzgefasst, Spektrum Akademischer Verlag, ISBN 3-8247-0250-6

Einführungsveranstaltung

Der Nachqualifizierungskurs begann am Montag, den 17. September 2001, mit einer Einführungsveranstaltung an der Universität Passau.

Zeit: 14.00 - 18.00 Uhr
Raum: Fakultät für Mathematik und Informatik (FMI),Hörsaal H61
Lageplan (FMI, Parkmöglichkeiten, Studentenkanzlei)
Tagesordnung:  
  1. Begrüßung
  2. Grundlegende Informationen
    • Zeit- und Ausbildungsplanung
    • Immatrikulation
    • Ablauf der Onlinekurse
  3. Einführung in die Grundlagen von Datenbanksystemen
  4. Praktischer Teil: Erste einfache Datenbankanfragen mit SQL
Parallel zu TOP 3 und 4: Nachholklausur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des NELLI - Onlinekurses "Objektorientierte Modellierung"

Projektleitung

Ute Heuer

Raum IM 206
Innstraße 33

Tel.: +49 851 509-3018
Fax: +49 (851) 509-3137 Ute.Heueratuni-passau.de Website Sprechzeiten:

Mittwoch 14:00 - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung per Mail