Fakultät für Informatik und Mathematik
Physical Computing - Erste Schritte

Physical Computing - Erste Schritte

Wer kann teilnehmen?

Wir laden engagierte und interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe herzlich zu uns ein.

Spezielle Elektronikvorkenntnisse bzw. Python-Vorkenntnisse benötigst Du nicht. Allerdings ist es sehr vorteilhaft, wenn Du bereits einige Erfahrung mit dem Planen und Umsetzen von eigenen Methoden und dem Verwenden von Wiederholungen gesammelt hast.

Worum geht es in dem Kurs?

Du möchtest mal ausprobieren, wie man kleine Einplatinencomputer mit der Umwelt verbinden und einfache Schaltkreise zum Messen und Ausgeben von Daten umsetzen kann?

Eine Kaffeemaschine, die twittert, ein selbstgebauter Arcade-Spielautomat oder ein aus der Ferne steuerbarer Pflanzen-Gießautomat. Das alles sind Beispiele aus der Welt des Physical Computing - also der Verbindung zwischen Software/Hardware und der "analogen" Welt.

Eine Kaffeemaschine werden wir zwar nicht umbauen - wohl aber einen kleinen Computer (Raspberry Pi) mit Sensoren und LEDs ausstatten. Damit messen wir dann z. B. die Helligkeit im Raum und lassen uns die Werte über ein selbstgebautes LED Display anzeigen.

Wir werden uns mit einigen einfachen elektrischen Schaltungen beschäftigen und kleine Programme schreiben, um unsere Komponenten etwas smarter zu machen.

Wann findet der Kurs statt und wie lange dauert er?

Der Kurs dauert einen Tag und findet am 12. Oktober 2013 von 09:15 - 15:00 Uhr statt.

Wo findet der Kurs statt?

Rechnerraum 028
Fakultät für Informatik und Mathematik
Universität Passau
Innstr. 33
94032 Passau

Kontakt und Anmeldung

Kontakt

Ute Heuer
Didaktik der Informatik, Universität Passau

Anmeldung

Anmeldungen unter Angabe von

  • Kontaktlehrer des Schülers (und Lehrer-E-Mail),
  • Name des Schülers (und Schüler-E-Mail),
  • Klasse,
  • Schule,
  • Name und
  • Termin der Veranstaltung

bitte an:

Stefan Brand, Mitarbeiter im ILS-Team

Die Auswahl geeigneter Schülerinnen und Schüler findet in Zusammenarbeit mit den Fachlehrern der Gymnasien statt.