Fakultät für Informatik und Mathematik
Interaktive Filme programmieren (Laborkurs 2010)

Interaktive Filme programmieren (Laborkurs 2010)

Worum geht es?

Jeder kennt Filme wie Kung Fu Panda, Shrek oder Madagaskar. Aber wie werden solche Filme erzeugt?
Im Laborkurs "Interaktive Filme programmieren" wollen wir eine kleine Rahmenhandlung mit selbst gezeichneten einfachen Darstellern entwerfen und anschließend umsetzen.

Wir verwenden die coole Entwicklungsumgebung Scratch, lernen zu programmieren und sind kreativ.

Wer kann teilnehmen?

Wir laden Schülerinnen und Schüler, die die 5. , 6. oder 7. Jahrgangsstufe eines Gymnasiums oder einer Realschule besuchen herzlich zu uns ein.
Vorkenntnisse benötigen die Teilnehmer nicht!

Wie lange dauert der Kurs und wann findet er statt?

"Interaktive Filme programmieren" ist ein zweitägiger Blockkurs vom 10. bis 11. März 2010.