Fakultät für Informatik und Mathematik
Alles Parallel? Kommunikation und Synchronisation von Prozessen (Juli 2009)

Alles Parallel? Kommunikation und Synchronisation von Prozessen (Juli 2009)

An wen richtet sich der Schülerkurs?

Teilnehmer (9. bis 12. Klasse) sollten sowohl mit imperativen als auch mit objektorientierten Konzepten bereits einige grundlegende Erfahrungen gesammelt haben: Begriffe wie Wiederholungen, bedingte Anweisungen, Objekte, Beziehungen, Klassen, Spezialisierung sollten bekannt sein. Diese werden beispielsweise in unserem Laborkurs hands on objects eingeführt.

Vorkenntnisse im Bereich Rechnernetze sind jedoch nicht erforderlich!

Worum geht es in dem Kurs?

Der Kurs ist in zwei Abschnitte unterteilt.

Der erste Abschnitt ist eine Einführung in Rechnernetze.
Ziel dieses Abschnittes ist es, den Schülern eine Vorstellung davon zu vermitteln, wie das Internet und ähnliche Rechnernetze funktionieren und welche Probleme dabei auftreten.
Stichworte: Protokolle, Schichtenarchitektur
Außerdem soll etwas Licht in das Begriffschaos gebracht werden, das all die technischen Gerätschaften rund um das Internet umrankt.
Stichworte: Router, Hub, Switch, Gateway, Firewall, etc.
Wir werden u.a. mit einem Nachrichtenrekorder in einem selbstgebauten Sternnetz experimentieren.

Im zweiten Abschnitt geht es um parallele Arbeitsabläufe, deren Implementierung und natürlich wieder die damit verbundenen Probleme.
Stichworte: Prozesssynchronisation, Monitorkonzept
Schüler entdecken die Notwendigkeit von parallelen Abläufen und deren Synchronisation.
In diesem Abschnitt planen und implementieren Schüler selbst einen kleinen Modellwebserver in Java. Dabei wird mit vordefinierten Klassen gearbeitet, die irrelevante Java-Details kapseln.

Wann findet der Kurs statt und wie lange dauert er?

Der Kurs dauert 4 Tage und findet vom 24. bis 29. Juli 2009 statt.