Fakultät für Informatik und Mathematik
FIM-Kennungen

FIM-Kennungen

Jeder FIM-Professor, -Mitarbeiter oder Studierenden erhält bei Bedarf eine zentrale FIM-Kennung.

Diese FIM-Kennung ergänzt die Standard-Uni-Kennung insofern, als man damit FIM-spezifische Infrastrukturangebote nutzen kann. Studierende und Übungsleiter können z. B. damit die FIM-Studierendenrechnerpools mit einer speziell an den FIM-Übungsbetrieb angepassten Softwareumgebung nutzen. Für Ausbildungs- und Forschungszwecke betreibt die FIM eigene Web- und Mailservices, deren Nutzung ebenfalls auf der FIM-Kennung beruhen. An mehreren FIM-Lehrstühlen und -Einrichtungen ist außerdem diese zentrale FIM-Kennung Basis für die Nutzung der einrichtungseigenen Rechensysteme.

Das Einrichtung der FIM-Kennung nimmt jeder Studierende oder Mitarbeiter auf Basis der allgemeinen Uni-ZIM-Kennung selbst vor. Dies geschieht über das FIM Account Management System (AMS), Anleitung siehe weiter unten.

Ist (noch) keine ZIM-Kennung vorhanden, kann eine FIM-Kennung per Antragsformular (siehe unten) bei Herrn Rautmann (Zi. 014 IM, Tel. 3013) oder stellvertretend Herrn Schießl (Zi. 017 IM) beantragt werden. In diesem Fall ist dann entweder die Campus-Card oder ein Lichtbildausweis vorzulegen.

Nutzung des FIM-AMS

Über das FIM Accountmanagement System AMS können Sie unter der Adresse https://ams.fim.uni-passau.de Ihre FIM-Kennung selbst einrichten und verwalten. Sie können diese Website von jedem Gerät aus nutzen, dass in das Netz der Uni Passau eingebunden ist (d. h. Poolrechner, Lehrstuhlrechner, Smartphones oder Mobilrechner, die per Eduroam oder VPN mit dem Uninetz verbunden sind).

Erzeugen eines FIM-Accounts:

  1. Loggen Sie sich auf einem Gerät im Uni-Netz ein. FIM-Poolrechner sind wegen der noch fehlenden FIM-Kennung hierfür nicht nutzbar. Nutzen Sie stattdessen z. B. die ZIM-Pools im Gebäude IM (Räume 044-046 IM).
  2. Öffnen die FIM-AMS-Website in einem Browser-Fenster: https://ams.fim.uni-passau.de
  3. Folgen Sie den vorgegebenen Schritten und richten Sie Ihre FIM-Kennung selbst ein.
  4. Per Mail erhalten Sie dann die Kennungsdaten Ihrer FIM-Kennung. Wenn viele Nutzer gleichzeitig das FIM AMS nutzen, kann dies ein paar Minuten dauern.

Über das FIM AMS können Sie weiterhin folgenden Aktionen vornehmen:

  • Passwort-Reset, wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben
  • Passwort ändern
  • Ihren FIM-Kennungsnamen herausfinden, wenn Sie diesen vergessen habe
  • Den Gültigkeitszeitraum Ihres FIM-Accounts verländern

Formulare und Richtlinien für FIM-Kennungen

Ein schriftlicher Antrag auf Einrichtung einer FIM-Kennung ist nur nötig, wenn Sie das FIM AMS wegen fehlender allgemeiner Uni-ZIM-Kennung nicht nutzen können. Entsprechende Formulare zur Beantragung von FIM-Rechnerkennungen finden Sie vor den Zimmern 013-017 IM oder auch hier zum Download:

Passwortvergabe

Ihr FIM-Passwort muss mindestens 8 Zeichen aus drei der vier Zeichengruppen Kleinschreibung, Großschreibung, Ziffern und Sonderzeichen enthalten

Sie setzen dieses Passwort entweder selbst beim Einrichten Ihrer FIM-Kennung per AMS oder erhalten das Passwort nach Abgabe Ihres Antragsformulars.

Die Passwort-Änderung für die FIM-Kennung erfolgt standardmäßig am besten über das FIM AMS, da hiermit Ihre FIM LINUX- und Windows-Anmeldedaten synchron geändert werden.

Ansonsten kann das Passwort für die FIM-LINUX-Umgebungen sowie den FIM-Mailserver unter LINUX in der Shell durch den Befehl passwd geändert werden. Vergessen Sie dann bitte nicht, in Ihrer Mailsoftware (insbesondere auch auf mobilen Geräten), auf das neue FIM-Passwort umzustellen.

In den FIM-Windows-Umgebungen können Sie Ihr Passwort nach Drücken der Tastenkombination Strg-Alt-Del neu setzen.

Wenn Sie Ihre FIM-Passwörter vergessen haben, nutzen Sie bitte das FIM AMS, um Ihre FIM-Passwörter gleichzeitig sowohl für LINUX als auch Windows zu resetten. Nur wenn das per AMS nicht funktioniert, erhalten Sie hierbei Hilfe beim FIM IT-Support in Zi. 014 IM. Studierende müssen dabei Ihre Campus-Card oder einen gültigen Lichtbildausweis zur Authentifizierung vorlegen.