Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Digital Libraries and Web Information Systems
Details

Details

PACE - Passau Centre for eHumanities

PACE - Passau Centre for eHumanities
Das Passau Centre for eHumanities (PACE) geht mit seinem Leitthema "Multimodale Konstruktion und Rezeption kultureller Muster" miteinander verzahnte Desiderate der Geistes-/Sozialwissenschaften und der Informatik an. Dies sind: 1. ein integriertes Konzeptmodell für die rechnergestützte Analyse von multimodalen Mustern in digital(isiert)en Daten sowie 2. eine Methodik für Repräsentation, Annotation und (teil-)automatisierte Entdeckung multimodaler Wissensbestände in großen digitalen Korpora.

Alleinstellungsmerkmale des Zentrums sind damit: Die Technologien von Semantic Web, Linked Data, Deep Learning und Distributional Semantics werden von PACE innovativ kombiniert, erstmals im Kontext multimodaler Forschungsfragen für die Geistes-/Sozialwissenschaften eingesetzt und als Forschungsinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Das PACE Multimodalitätslabor ist das Herzstück und Katalysator des Zentrums und unterstützt fünf geistes-/sozialwissenschaftliche Teilprojekte durch Beratung, Dienstleistungen und ein gemeinsames lnfrastrukturangebot, ergänzt durch juristische Expertise im Internetrecht PACE besitzt als schlüssige Ergänzung der umfassenden Profilbildungsinitiative "Technik Plus" und maßgeblicher Bestandteil des in Gründung befindlichen International Center for Advanced lnterdisciplinary Studies eine klare institutionelle Langzeitperspektive als zentrale Einrichtung der Universität Passau und wird nachdrücklich von der Universitätsleitung unterstützt.




Projektleitung an der Universität Passau Prof. Dr. Malte Rehbein (Lehrstuhl für Digital Humanities)
Laufzeit 01.04.16 - 31.03.19
Website http://www.ehumanities.uni-passau.de/
Mittelgeber
Logo des MittelgebersBMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

Themenfelder Medienwissenschaft, Deutsche Sprachwissenschaft, Anglistik, Amerikanistik, Anglistik, Romanistik, Informatik, Geisteswissenschaften, Kunst-, Musik-, Theater- und Medienwissenschaften, Neuere und Neueste Geschichte (einschl. Europäische Geschichte der Neuzeit und Außereuropäische Geschichte), Empirische Sozialforschung, Öffentliches Recht


zurück