Fakultät für Informatik und Mathematik
Meldung

Neuer Mathematik-Doppelmaster in Kooperation mit der HSE Moskau

Die Fakultät für Informatik und Mathematik (FIM) hat ihr zweites Doppelmasterprogramm mit der National Research University Higher School of Economics (HSE) Moskau etabliert. Am Campus Nischni Nowgorod wurde ebenfalls ein Masterstudiengang in Mathematik eingerichtet, der inhaltlich hervorragend mit dem Master Computational Mathematics der Universität Passau harmoniert.

Symbolbild: Mathematik-Studierende der Universität Passau

Bereits seit einigen Jahren unterhält die Fakultät für Informatik und Mathematik ein Doppelmasterprogramm Informatik mit der National Research University Higher School of Economics (HSE) Moskau, eine der führenden Universitäten Russlands. Am dortigen Campus Nischni Nowgorod wurde nun ein Masterstudiengang in Mathematik eingerichtet, der inhaltlich hervorragend mit dem Passauer Master Computational Mathematics harmoniert, insbesondere auf Grund einer Schwerpunktbildung im Bereich Dynamische Systeme. Diese Chance hat die Universität Passau aufgegriffen, um ein gemeinsames Doppelmasterprogramm in Mathematik zu etablieren und die akademische Zusammenarbeit mit der HSE Moskau weiter zu vertiefen.

Der Doppelmaster ermöglicht Studierenden aus Passau, für ein Jahr in die fünftgrößte russische Stadt Nischni Nowgorod zu gehen oder umgekehrt, um nach genauen kurrikularen Bestimmungen einen Masterabschluss in Mathematik sowohl in Deutschland als auch in Russland zu erwerben. "Unseren Studierenden wird somit eine akademisch sehr hochwertige Auslandserfahrung ermöglicht. Und wir freuen uns auf Studierende aus Russland, die in Mathematik und den Naturwissenschaften traditionell sehr gut ausgebildet sind", so Prof. Dr. Tobias Kaiser, der die Professur für Reine Mathematik an der Universität Passau innehat, über die Einführung des deutsch-russischen Doppelmasterprogramms.

Das Programm startet voraussichtlich im Wintersemester 2019/2020. Interessierte Studierende können sich noch bis zum 28. Februar 2019 beim Akademischen Auslandsamt bewerben.

Katrina Jordan | 06.12.2018